Honorar

Business-Coaching HSK, Business-Coach HSK, Business-Coaching Meschede, Business-Coach Meschede, Wirtschaftsmediation HSK, Wirtschaftsmediation Meschede, Wirtschaftsmediator HSK, Wirtschaftsmediator Meschede, Beschwerdemanagement, Qualitätsmanagement, Konfliktmanagement, Konflikt, Kommunikation, Workshop, Führung, Geschäftsführung, Geschäftsführer, Kunde, Dienstleistung,, Honorar, Supervision Ennepe-Ruhr-Kreis, Supervision Hochsauerlandkreis, Supervision Märkischer Kreis, Supervision Kreis Olpe, Supervision Kreis Siegen-Wittgenstein, Supervision Kreis Soest, Supervision Kreis Unna, Supervision Kreis Gütersloh,, Supervision Kreis Herford, Supervision Kreis Höxter, Supervision Kreis Minden-Lübbecke, Supervision Kreis Paderborn, Supervision Kreis Lippe, Supervision Kreis Borken, Supervision Kreis Coesfeld, Supervision Kreis Recklinghausen, Supervision Kreis Steinfurt, Supervision Kreis Warendorf, Supervision Schwelm, Supervision Meschede, Supervision Lüdenscheid, Supervision Meschede, Supervision Olpe, Supervision Siegen, Supervision Soest, Supervision Unna, Supervision Bochum, Supervision Dortmund , Supervision Hagen, Supervision Hamm, Supervision Herne , Supervision Gütersloh , Supervision Herford , Supervision Höxter , Supervision Minden, Supervision Paderborn, Supervision Bielefeld, Supervision Borken, Supervision Coesfeld , Supervision Recklinghausen, Supervision Steinfurt , Supervision Warendorf, Supervision Bottrop , Supervision Gelsenkirchen, Supervision Münster, Coaching Ennepe-Ruhr-Kreis, Coaching Hochsauerlandkreis, Coaching Märkischer Kreis, Coaching Kreis Olpe, Coaching Kreis Siegen-Wittgenstein, Coaching Kreis Soest, Coaching Kreis Unna, Coaching Kreis Gütersloh, Coaching Kreis Herford, Coaching Kreis Höxter, Coaching Kreis Minden-Lübbecke, Coaching Kreis Paderborn, Coaching Kreis Lippe, Coaching Kreis Borken, Coaching Kreis Coesfeld, Coaching Kreis Recklinghausen, Coaching Kreis Steinfurt, Coaching Kreis Warendorf, Coaching Schwelm, Coaching Meschede, Coaching Lüdenscheid, Coaching Olpe, Coaching Siegen, Coaching Soest, Coaching Unna, Coaching Bochum, Coaching Dortmund, Coaching Hagen, Coaching Hamm, Coaching Herne, Coaching Gütersloh, Coaching Herford, Coaching Höxter, Coaching Minden, Coaching Paderborn, Coaching Bielefeld, Coaching Borken, Coaching Coesfeld, Coaching Recklinghausen, Coaching Steinfurt, Coaching Warendorf, Coaching Bottrop, Coaching Gelsenkirchen, Coaching Münster, Mediation Ennepe-Ruhr-Kreis, Mediation Ennepe-Ruhr-Kreis, Mediation Hochsauerlandkreis, Mediation Märkischer Kreis, Mediation Kreis Olpe, Mediation Kreis Siegen-Wittgenstein, Mediation Kreis Soest, Mediation Kreis Unna, Mediation Kreis Gütersloh, Mediation Kreis Herford, Mediation Kreis Höxter, Mediation Kreis Minden-Lübbecke, Mediation Kreis Paderborn, Mediation Kreis Lippe, Mediation Kreis Borken, Mediation Kreis Coesfeld, Mediation Kreis Recklinghausen, Mediation Kreis Steinfurt, Mediation Kreis Warendorf, Mediation Schwelm, Mediation Meschede, Mediation Lüdenscheid, Mediation Olpe, Mediation Siegen, Mediation Soest, Mediation Unna, Mediation Bochum, Mediation Dortmund, Mediation Hagen, Mediation Hamm, Mediation Herne, Mediation Gütersloh, Mediation Herford, Mediation Höxter, Mediation Minden, Mediation Paderborn, Mediation Bielefeld, Mediation Borken, Mediation Coesfeld, Mediation Recklinghausen, Mediation Steinfurt, Mediation Warendorf, Mediation Bottrop, Mediation Gelsenkirchen, Mediation Münster,	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	 	Honorare – kein Buch mit sieben Siegeln. Wonach richten sich Honorare in der Beratungslandschaft?
Für Anbieter, Verbraucher und Unternehmen bestehen unterschiedlich deutliche Kenntnisse über die vielgestaltige Honorar-Landschaft. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild.

 

Was darf gute Beratung kosten? Was kostet sie den Berater? Was ist sie wert?

Honorar für Beratungsleistungen

was kostet Beratung? Preisfindung, Preis, Honorar,

Honorar ist der Teil auf der Waagschale, der sich am Gegengewicht misst. Wenn beides miteinander ins Lot und in den Einklang kommen soll, bedarf es beider Pole: Preis und Qualität.

 

 

Es geht sogar um ein dreifaches Beziehungsgefüge:
Auftraggeber – Auftragnehmer – Auftrag.

Worauf sollte der Auftraggeber bei der Honorargestaltung u.a. achten?

– Versteht der Berater mein Anliegen und ist er der richtige für die Lösung? (Stichworte Auftragsklärung, Komplexität der Beratungsleistung im Spannungsfeld von Person, beruflicher Rolle, Organisation/Unternehmen sowie umgebendes Handlungsfeld/Kundensystem)
– Was brauche ich, um Vertrauen zu dem Berater entwickeln zu können? (Stichworte Beziehungsaufbau, Transparenz, Verfahren)
– Hat der Berater eine fundierte Ausbildung? (Stichworte wissenschaftliche Ausbildung, praxisorientierte Ausbildung, Praxiserfahrung)
– Was tut der Berater für seine Qualität? (Stichworte Fortbildung, Berufsverband, Expertise, Eigene Supervision, Ombudsstelle)
– Hat der Berater auf unterschiedliche Anliegen auch unterschiedliche Ansätze zu bieten? (Stichworte Beratungsplanung/Systemdesign, Methodenkompetenz)
– Wie hält er es mit der Nachhaltigkeit? (Stichworte Zwischen- und Endauswertung, Erreichbarkeit, Verantwortung)
– Wie flexibel (zeitlich, örtlich, sachlich) kann der Berater auf das Anliegen des Auftraggebers eingehen? (Stichworte Eigene Räumlichkeiten, kurzfristige Termine, Tages- und Mehrtagesveranstaltungen möglich, Einsätze beim Kunden, individuelles Verfahren)
– Wie ist der Berater vernetzt? (Stichworte Kollegen, Angestellte, Netzwerke)
– Was umfasst das Honorar? (Stichworte Berechnung von Hauptleistungen, Berechnung von Nebenleistungen, Sonderleistungen)
– Lebt der Berater von seiner Tätigkeit oder ist es ein Nebenerwerb? (Stichworte Haupterwerb oder Nebenerwerb, umsatzsteuerpflichtig, Ressourcen des Beraters, Ist Ihr Anliegen sein Tagesgeschäft? Wie ist er inhaltlich und praktisch “im Stoff”?)

Meine Gestaltung des Honorars

Bei meiner Honorargestaltung berücksichtige ich die unterschiedlichen Faktoren des Auftraggebers (Selbstzahler? Auftraggeber Unternehmen/Organisationen beim Dreiecksvertrag? Komplexität des Anliegens? Notwendige Vereinbarungen zur Zielerreichung? Deckungsbeitragsrechnung …). Mir ist der Nutzen – und auch der wirtschaftliche Nutzen – beim Auftraggeber ein Anliegen und in diesem Sinne auch die Nachhaltigkeit. Und auch dafür bin ich mein Honorar wert. Fragen Sie nach einem kostenfreien Kontakttermin!

Honorarrichtlinien

Die DGSv hat keine eigenen Honorarrichtlinien verabschiedet. Der spezifische Einzelfall (Auftraggeber – Auftragnehmer – Auftrag) bildet die Grundlage für das Honorar.

DGSv Infoblatt Honorar

Andere Coachingverbände haben Honorarrichtlinien erlassen, z.B.

BDVT Honorarrichtlinie 2012

DCV Honorarrichtlinie 2012

European Coaching Association Honorarrichtlinien 2010

Der Bundesverband Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt gibt einen Honorarrahmen für Wirtschaftsmediation vor.

BMWA Honorare 2012 (siehe § 8)

Umfragen und Meinungen zur Honorarfrage:

Coaching Report Honorare

Coaching Report Honorarempfehlungen

Coaching Umfrage

Bildungsspiegel

Perspektive Mittelstand

Übrigens: Es ist ein Gerücht, dass Coaching eigentlich Co-aching geschrieben werden müßte, weil es auf mehreren Seiten schmerzt. Ein Preis schmerzt nur dann, wenn er sein Geld nicht wert war. Und da bewahrheitet sich die Weisheit meiner Oma beim Einkaufen eines neuen Mantels: “Für billig haben wir kein Geld, für “preis-wert” schon!” Das ist aus Kundensicht ein veritabler Gradmesser für Nachhaltigkeit, meine ich aus guter Erfahrung.